Springe zum Hauptinhalt der Seite

Nachrichten-Archiv

Nachrichten-Archiv

Nachrichten-Archiv

FOODPRINTS. Eine interaktive Ausstellung über Ernährung

Nachricht vom:

Wie sich unsere Teller füllen und wer und was dahintersteckt, zeigt die DASA Arbeitswelt Ausstellung in einer neuen interaktiven Ausstellung seit dem 29. Oktober 2022.

Mann vor einem Computerbildschirm, auf dem ein Video läuft.
Bild: Caroline Seidel/DASA

Mit FOODPRINTS holt sie eine Produktion vom Technischen Museum in Wien nach Dortmund, die an einen inspirierenden Gang durch einen etwas anderen Supermarkt angelehnt ist. Die Ausstellung ist noch bis zum 27. August 2023 geöffnet.

Schwerpunkt der rund 800 Quadratmeter großen Schau ist die Frage, wie Nahrungsmittelproduktion und Ökobilanz zusammenhängen, welche Ressourcen mit dem Essen verbunden sind und welche Zutaten unserem Ernährungssystem künftig besser schmecken.

Die Ausstellung lädt zum Blick über den Tellerrand ein und möchte zum Nachdenken über die Essenswelt von heute und morgen anregen. Denn auf unsere Teller kommen schließlich nicht nur Kalorien, sondern eine gehörige Portion Entscheidungen. Daher startet der Rundgang mit einer ganz besonderen Einkaufsliste: Was gibt's heute zum Essen? Was ist da drin und ist das gesund? Woher kommt es und wie kommt es zu mir? Und ist das überhaupt noch gut?

Mit diesen Fragen im Gepäck geht es dem täglichen Essen auf die Spur. Dabei erfahren die Besucherinnen und Besucher, wer noch so mit am Tisch sitzt, wer Einfluss hat und was wir alle buchstäblich in der Hand - und im Bauch - haben.

Zusätzlich zeigt FOODPRINTS, welchen Fußabdruck unsere Ernährung hinterlässt, also welche Auswirkungen die von uns getroffene Wahl auf die Umwelt und das Klima, auf den eigenen Körper und auf andere hat.

Links

DASA Arbeitswelt Ausstellung als Teil der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin https://www.dasa-dortmund.de/ausstellungen/foodprints