Rezepte

Pilz-Tortellini-Pfanne

Rezept für 4 Portionen

Zutaten

2Zwiebeln oder 1 Bund Frühlingszwiebeln
800 gChampignons, alternativ Kräuterseitlinge
2 ELRapsöl
Jodsalz mit Fluorid, Pfeffer
500 gTortellini mit Ricotta und Spinat (Kühlregal)
60 gWalnüsse
100 gCrème leicht Kräuter (15 % Fett)
2 ELgehackte Petersilie, alternativ Schnittlauch (frisch oder tiefgekühlt)
1/2Bio-Zitrone
1 Pfannengericht mit Kochlöffel, von oben fotografiert.
Bild: Dagmar von Cramm

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Champignons mit Küchenpapier sauber reiben. Stielenden abschneiden. Den Rest der Stiele aus den Pilzen drehen und kleinhacken. Kleine Pilzhüte ganz lassen, größere halbieren oder vierteln.
  2. Zwiebeln und gehackte Pilzstiele im Öl kräftig anbraten, bis sie bräunen. Als Nächstes die Pilze zugeben, salzen und pfeffern. Unter Rühren weiterbraten, bis sich Flüssigkeit in der Pfanne bildet.
  3. Im Anschluss die Tortellini zugeben und etwa 5 Minuten (je nach Packungsanleitung) garziehen lassen.
  4. Währenddessen Walnüsse grob hacken. In einer heißen Pfanne ohne Fett solange rösten, bis sie anfangen zu duften.
  5. Pilz-Tortellini-Pfanne mit Kräuter-Crème, Petersilie und Zitrone abschmecken. Zum Abschluss mit den gerösteten Walnüssen garnieren

Tipp

Pilze sind fettarm und reich an Eiweiß. Sie sind in der vegetarischen Ernährung eine gute Alternative z.B. zu Tofu.