Netzwerk

Sattelfest

Zielsetzung

Ziel des Projektes "Sattelfest" ist die Gewährleistung einer qualitativ hochwertigen Radfahrausbildung für Grundschülerinnen und -schüler der 1. - 4. Klasse. Gemäß der Vision "Bildung ist die Basis für eine starke und zukunftsfähige Gesellschaft" soll mit der Stiftungsarbeit der Bewegungsarmut im Kindesalter entgegengewirkt werden. Angetrieben wird das Projekt von der Überzeugung, eine umfassende Radfahrausbildung fördert die Entwicklung eines ausgeprägten Verkehrsbewusstseins. Dadurch erhöht sich das Sicherheitsgefühl der Kinder, wenn diese mit dem Fahrrad am aktiven Straßenverkehr beteiligt sind.

Die Initiatoren sind davon überzeugt, dass ein erhöhtes Sicherheitsgefühl mit einer höheren Begeisterung der Kinder am Fahrrad fahren einhergeht. Das sorgt dafür, dass die Kinder unaufgefordert, häufiger Fahrrad fahren. Somit wird eine aktive Gegenarbeit zur wachsenden Bewegungsarmut geleistet. Damit möchte die Ralf Rangnick Stiftung in Zusammenarbeit mit der Polizeidirektion und der Verkehrswacht Leipzig langfristig zu einem gesünderen Lebensstil beitragen.

Basierend auf dem Claimer "Jedes Kind ist wertvoll" ist das Ziel der Stiftung, alle Kinder, unabhängig von ihrer sozialen Herkunft in ihrer Entwicklung zu verantwortungsvollen, selbstständigen und handlungsfähigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu unterstützen.

Umsetzung

Im Vordergrund des Projektes steht der quantitative und qualitative Ausbau der Radfahrausbildung im Kreis Leipzig entsprechend der gemeinsamen Verwaltungsvorschrift des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus und des Sächsischen Staatsministeriums des Innern über den Einsatz von Jugendverkehrsschulen. In Zusammenarbeit mit der Polizeidirektion und Verkehrswacht Leipzig wird der durch die Lehrkräfte vermittelter Theorieunterricht in den Schulen unterstützt.

Gemeinsam mit dem polizeilichen Präventionsteam werden die Ausbildungsrichtlinien überarbeitet, die Polizeibediensteten im Bereich Pädagogik und Methodik geschult und neue Lernmaterialien entwickeln. So sollen die Kinder altersgerecht alle benötigten Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Ausstellung eines Fahrradführerscheins erlernen. Leider besteht nicht für alle Grundschulkinder die Möglichkeit einer anerkannten Radfahrausbildung entsprechend der Verwaltungsvorschrift des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus. Hier agiert die Stiftung in Zusammenarbeit mit der Polizei und vermitteln in Form des Fahrradführerscheins "to go" die Qualifikation, sattelfest durch Leipzig zu radeln.

Parallel zur im Radfahrausbildung bietet die Ralf Rangnick Stiftung Schulungen an, bei denen Kinder die motorischen Fähigkeiten für das Fahrradfahren im Allgemeinen erlernen können.


Dieses Projekt trägt das Logo "Wir sind IN FORM". Wenn auch Sie ein Projekt kennen, dass sich für gesunde Ernährung und/oder mehr Bewegung einsetzt, können Sie das Logo ebenfalls beantragen.

Alle nötigen Informationen finden Sie unter
IN FORM Partner werden.