Der Deutsche Schulleiterkongress (DSLK) wird digital

Vom 26. bis 28. November 2020 läuft der digitale Kongress - mit 1:1-Beratungen, Video-Chats und Live-Vorträgen. IN FORM und das BZfE sind dabei.

Wie lässt sich trotz Corona ein geregelter Schulbetrieb aufrechterhalten? Was ist nötig, um digitale Lern- und Kommunikationsmittel möglichst schnell in die Unterrichtspraxis zu bringen? Wie gehen andere Schulen mit den Herausforderungen um? Der Deutsche Schulleiterkongress (DSLK) sollte eigentlich vom 26. bis 28. November 2020 als Präsenzveranstaltung in Düsseldorf stattfinden – und wird nun digital. Dafür stellt der Veranstalter Fleet Education Events eigens die neue digitale Live-Event-Plattform xircus bereit. Die bietet ein echtes Kongress-Erlebnis, fast so, als wären die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Ort präsent.

Der DSLK ist Deutschlands Leitveranstaltung für schulische Führungskräfte in Deutschland. In diesem Jahr sorgen digitale Erlebniswelten für echten Eventcharakter auch aus der Distanz – mit persönlichen Begegnungen, 1:1-Beratungen, Video-Chats und Live-Vorträgen. Eine echte Premiere. Und ein Zeichen der Hoffnung: Praktische Lösungen im aktuellen Geschehen bestimmen die Debatte. Mehr als 120 Referentinnen und Referenten geben dafür Anregungen. Und die Teilnahme aus dem (Schul)-Office oder von zu Hause ist denkbar einfach und ortsunabhängig möglich.

Auch Prominenz wird vertreten sein: Ex-Fußball-Manager Reiner Calmund, Jugendforscher Prof. Dr. Klaus Hurrelmann sowie Bestseller-Autorin Hera Lind zollen den Schul-Verantwortlichen Anerkennung – und machen Mut für schwierige Zeiten.

Schulen stehen aktuell vor gewaltigen Herausforderungen. Mit dem Ende der Sommerferien ist bundesweit der Regelbetrieb angelaufen – allerdings weiterhin unter Corona-Bedingungen, was in Sachen Hygiene und Organisation der Abläufe einen besonders hohen Aufwand mit sich bringt. Darüber hinaus verstärkt die Krise den Druck auf die Schulen, die Digitalisierung voranzutreiben. Hier sieht der Verband Bildung und Erziehung (VBE), Mitveranstalter des DSLK, die Politik in der Pflicht – schnelles Handeln sei erforderlich. VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann erwartet, dass vom DSLK wichtige Impulse ausgehen.

Innovative Kongress-Plattform „DSLK digital – inspired by xircus“

„In außergewöhnlichen Zeiten braucht es außergewöhnliche Antworten auf die drängenden Fragen. Dass das Programm kurzfristig angepasst werden konnte, um genau dem Rechnung zu tragen, war eine großartige Leistung. Nun kommt es darauf an, dass die Schulleitungen bereit sind, mit uns diesen neuen Weg zu bestreiten und sich auf ein digitales Kongressformat einlassen. Unser neuer Kooperationspartner Fleet Education Events hat eine innovative, digitale Plattform entwickelt, mit der der DSLK auch online eine großartige Erfahrung werden wird – spannende Möglichkeiten zum Austausch inklusive“, sagt er.

Aus Gesprächen wisse er, dass sich aber viele Schulleitungen nicht nur darauf freuen, über pädagogisch wichtige Themen zu sprechen, sondern vor allem das Networking im Fokus steht. Auch das kommt bei dem brandneuen Live-Event nicht zu kurz. So müssten Schulleiterinnen und Schulleiter besonders in herausfordernden Zeiten nicht auf die Unterstützung von Expertinnen und Experten und den wichtigen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen verzichten. Zudem sorge das neue Format für eine größere Reichweite. „So können viele, die sonst aufgrund der räumlichen Distanz bis Düsseldorf oder der Schwierigkeiten einer dienstlichen Freistellung verhindert sind, nun teilnehmen“, stellt Beckmann als weiteren Vorteil des Online-DSLK heraus.

„Vom DSLK geht ein wichtiges politisches Signal aus: Die Schulleitungen suchen nach Lösungen auch in schwierigen Situationen, sie arbeiten mit all ihren Kräften für die ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schüler und erwarten deshalb mit Recht, von der Politik dabei unterstützt zu werden. Wir sind stolz darauf, Schulleitungen in ihrem so wichtigen Engagement für die Bildung unserer Kinder unterstützen zu dürfen“, sagt Christoph Rénevier, Geschäftsführer des Veranstalters Fleet Education Events. Auch auf der neuen digitalen Live-Event-Plattform xircus. Christoph Rénevier: „Die Mission von xircus lautet: Menschen füreinander begeistern. Dabei vernetzt xircus technische Systeme für Livestreaming, Chats und Videokonferenzen auf einer Plattform. Im Fokus: Die intuitive Bedienung für alle User und eine hohe Interaktion aller Teilnehmenden.“

Der DSLK - Leitveranstaltung für schulische Führungskräfte

Der DSLK, Deutschlands Leitveranstaltung für schulische Führungskräfte, wird vom 26. bis zum 28. November online stattfinden. Praktische Lösungen in der Krise werden diskutiert – und Experten aus unterschiedlichen Bereichen haben sich dafür angesagt. Themen und Referenten sind beispielsweise

  • Wie die Digitalisierung Schulen hilft, die Coronakrise zu meistern! Studienrat Florian Kern, Gemeinschaftsschule im Rastbachtal, stellt zum Beispiel das Konzept der Kompetenzorientierung im digitalen Unterricht vor. Reinhold Schulze-Tammena, Fachbereichsleiter für Gesellschaftswissenschaften an einem Berliner Gymnasium, zeigt auf, wie sich digitale Lehrkonzepte schnell in den Unterricht bringen lassen.
  • Durch die Krise führen – gerade in der Coronakrise kommt es auf die Schulleitungen an. Stephanie Bartsch, Beraterin für Schulentwicklungsprozesse, referiert darüber, wie sich mit Präsenz und Beharrlichkeit anerkennend führen lässt. Auch die Gesundheitspsychologin Natalie Gouasé sowie Andreas Rupieper, Schulleiter und Schulentwicklungsberater, geben wertvolle Ratschläge, worauf Schulleitungen im Zusammenwirken mit ihrem Team jetzt achten müssen. Schulberater und Fachbuchautor Dr. Elmar Philipp legt den Fokus auf Kommunikation und Wertschätzung.
  • Wie überstehen Schulleitungen den Corona-Dauerstress? Darauf geben beispielsweise Marc Gassert, „Der blonde Shaolin“, Experte für Disziplin & Willenskraft, sowie Prof. Dr. Klaus Konrad, Dozent für Pädagogische Psychologie, PH Weingarten, zum Teil überraschende Antworten.

Pressekontakt und Akkreditierung

Andrej Priboschek
Agentur für Bildungsjournalismus
Apollinarisstraße 3
40227 Düsseldorf
Telefon: 0211 / 97 17 75 53
Mobil: 0175 / 43 20 675

Quelle: Pressemitteilung Fleet Events/Agentur für Bildungsjournalismus vom 5.11.2020

Ein Informations-Video zeigt die wichtigsten Funktionen der Kongress-Plattform

Weitere Informationen unter https://www.deutscher-schulleiterkongress.de